Home alteraDent
Wir über uns
Patient
Zahnarzt
Service
Laborräume
Gesundheitstipps
Interessante Links
Sprechzeiten
Unser Team
Kontakt
So finden Sie uns
Impressum
Sitemap

Gesundheitstipps

Und auch hier gilt: Vorsorgen ist besser als Heilen!

Sehr viele Krankheiten und Beschwerden können vermieden werden. Sei es durch eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten, durch regelmäßiges Yoga oder Entspannungsübungen oder durch gezielte Gymnastik.

Treiben Sie zum Beispiel regelmäßig Sport?

Gehören Obst und Gemüse, möglichst frisch und teilweise auch in roher Form, zu Ihrem täglichen Speiseplan?

Wir möchten Ihnen hier ein paar einfache Zahngesundheitstipps aus unseren  Zahnarztpraxen geben. So halten Sie ihre Zähne und ihr Zahnfleisch fit, fühlen sich frisch und vital und tun das Beste für Ihre Zahngesundheit.

  

Zahnbürste ist nicht gleich Zahnbürste

Greifen Sie lieber zu einem weichen Exemplar, wenn Sie gesunde und schöne Zähne haben wollen! Viele Menschen putzen ihre Zähne mit zu starkem Druck, das schädigt die Zahnhälse. Eine weichere Bürste schont das Gebiss und entfernt Plaque ebenso gut.

Der Fluoridwert einer Zahnpasta zählt

Die richtige Zahncreme säubert und remineralisiert die Zähne. Achten Sie deshalb auf ihren Fluoridgehalt. Dieser wird in ppm angegeben und sollte bei etwa 1400 liegen. 

Zahnseide benutzen

Karies entsteht oft vor allem auch in den Zahnzwischenräumen. Zahnärzte raten deshalb dringend zur regelmäßigen Nutzung von Zahnseide. Die ungewachste Variante hat übrigens die größte Reinigungskraft.

Zunge reinigen nicht vergessen

Reinigen Sie Ihre Zunge! Bei der täglichen Mundhygiene kommt sie oft zu kurz. Dabei sammeln sich auf ihr viele Bakterien, die mitunter für Mundgeruch verantwortlich sind. Ein Zungenschaber schafft Abhilfe.

Vorsicht, sauer!

Nach dem Genuss von Obst, isotonischen Sportgetränken oder Kaffee sollten Sie sich mit dem Zähneputzen mindestens 30 Minuten Zeit lassen. Denn: Die Säure weicht den Zahnschmelz auf. Wer sofort putzt, läuft Gefahr, die Zähne zu stark abzureiben.

Weißer Tee

Trinken Sie öfter mal ein Tässchen: Weißer Tee soll das Wachstum von Kariesbakterien hemmen. Aber nur in seiner natürlichen Form – also ohne den Zusatz von Zucker.

Kaugummi kauen

Kaugummi ist der optimale Begleiter für unterwegs, wenn gerade keine Zahnbürste zur Hand ist. Am besten nehmen Sie eines mit dem Zuckeraustauschstoff Xylit, da dieser Kariesbakterien hemmt. Aber bitte nicht ständig kauen, sonst ist die Belastung für das Kiefergelenk zu groß.

Mehr Fisch

Gesunde Omega-3-Fettsäuren in fetten Fischen wie Lachs oder Hering wirken entzündungshemmend und schützen das Zahnfleisch. Wer keinen Fisch mag, kann auf Kapseln aus der Apotheke zurückgreifen.

Zuckergefahr

Naschen Sie schlau! Sie müssen wissen: Das Kariesrisiko steigt mit der Verweildauer des Zuckers im Mund. Also lieber ein Stück Schokolade als einen Lolli genießen.

Regelmäßig zum Zahnarzt

Es ist so simpel und wird doch oft vergessen: Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt. Hier werden die Zähne kontrolliert, professionell gereinigt und Probleme individuell gelöst.

 

 

info@alteradent.de / Tel.: 0221/917466-0